DIY Wochenplaner basteln + kostenloses Printable

DIY Wochenplaner basteln + kostenloses Printable

DIY Wochenplaner basteln – damit habt ihr alle Aufgaben übersichtlich auf einen Blick

Pünktlich zum Wochenende habe ich heute eine richtig coole Organisationsidee für die kommende Woche für euch. Ich zeige euch, wie ihr einen wiederbeschreibbaren Wochenplaner ganz einfach selber machen könnt.

Damit vergesst ihr ab sofort keine Termine oder Aufgaben mehr. Und das Beste kommt erst noch: dank meines kostenlosen Printables seid ihr in weniger als 5 Minuten mit dem Basteln fertig. Ich bin ja ein riesen Fan von To do Listen und Planern und schreibe mir jedes Wochenende die Aufgaben für die kommende Woche auf. So kann ich diese am Ende viel effektiver abarbeiten. Wie sieht es bei euch aus?

DIY Anleitung: Wochenplaner basteln

Materialien

  • ausgedruckter Wochenplaner
  • Sticker (alternativ z. B. Buntstifte)
  • Laminierfolie und Laminiergerät
  • wasserlöslicher Folienstift
DIY Wochenplaner basteln - Material

So wird´s gemacht

Schritt 1: Ladet euch mein kostenloses Printable unter diesem Link herunter und druckt es euch aus. Achtet beim Drucken darauf das Häkchen bei „an Papiergröße anpassen“ herauszunehmen, sonst wird der Planer beschnitten.

Alternativ könnt ihr euch natürlich auch ein eigenes Design ausdenken. Dann wird es aber nichts mit dem DIY in 5 Minuten.

Schritt 2: Im nächsten Schritt solltet ihr euren Wochenplaner etwas dekorieren. Dabei könnt ihr alles nutzen, was euch in den Sinn kommt. Zu denken wären hier z. B. an Sticker, Buntstifte, Filzstifte etc.

Ich habe meinen Wochenplaner mit ein paar Stickern dekoriert, die ich noch im Schrank gefunden hatte. Die lagen, glaube ich, mal einem Taschenkalender bei. Schöne Sticker findet ihr aber auch in jedem Bastelladen.

DIY Wochenplaner basteln - Schritt 2

Schritt 3: Anschließend müsst ihr euren Planer nur noch Laminieren.

Solltet ihr kein Laminiergerät besitzen, könnt ihr ihn im Copyshop laminieren lassen oder ihr versucht es mit Prospekthüllen, aber diese sehen nicht so schön aus und sind sicher auch nicht so langlebig.

Fertig! Jetzt könnt ihr den Wochenplaner mit all euren Terminen und Aufgaben beschriften.

Achtet beim Beschreiben des Wochenplaners unbedingt darauf, einen nicht permanenten Folienstift zu verwenden, denn nur so könnt ihr ihn immer wieder benutzen.

DIY wiederbeschreibbaren Wochenplaner basteln

Übrigens: Falls ihr genau solche Organisationsfreaks seid wie ich, dann schaut doch mal bei meinem Essensplaner oder meinem Einkaufslisten-Organizer vorbei!

Nutzt ihr auch einen Wochenplaner?

Signatur

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen